Harris Tweed

 

 

 

 

 

 

Harris Tweed wird auch heute noch auf den Äußeren Hebriden aus der Wolle schottischer Schafe gewebt. Dafür bürgt das Label, das in keinem Kleidungsstück aus Harris Tweed fehlen darf.

Jacke, Rock, Mantel, Weste, Kostüm oder Kleid – fast jedes Kleidungsstück lässt sich aus Harris Tweed in robuster, langlebiger und extravaganter Form realisieren.

Die Farbwirkung dieser allermeistens aus mehreren Garnfarben gewebten Tweeds ist unvergleichlich und wir freuen uns, Ihnen handgefertigte Bekleidung aus Harris Tweed in einer in Deutschland wohl einmaligen Vielfalt anbieten zu können.

 

Extravagantes dreiteiliges Kostüm im Stil eines Reitkostüms bestehend aus Jacke, Rock und Weste. Die Jacke hat einen halsnahen Schalkragen, bezogene Kugelköpfe und eine stark taillierte Form mit Schößchen, die durch die aufspringenden Falten im Rückenteil noch betont wird.  Dieses Motiv wird durch den knöchellangen Rock mit glockiger Weite im Rückenteil aufgegriffen, der in der Vorderansicht  lediglich leicht ausgestellt erscheint. Dazu kann die passende taillenkurze Weste getragen werden.

 

Gerade geschnittener Mantel mit Reverskragen und  angeschnittenen Ärmeln. Wahlweise kann er mit oder ohne Gürtel und mit oder ohne zusätzlichem Verschluss durch Knöpfe getragen werden.

Unten sehen Sie den Mantel in drei weiteren Varianten, einmal in rot mit schwarzem Ledergürtel, einmal in kariert mit bezogenen Knöpfen anstelle eines Gürtels und einmal in kariert mit breitem Bindegürtel.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kombination bestehend aus sandfarbenem Rock in Tulpenform und schwarzmeliertem Jäckchen. Das kurze Jäckchen ist tailliert und mit kleinem Stehkragen geschnitten und spielt mit dem Gegensatz zwischen rustikalem Tweed und  feinen Posamentenverschlüssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostüm aus dunkelblau-braun kariertem Tweed. Die Jacke ist glockig und so weit geschnitten, dass noch ein Pullover darunter passt und das Kostüm im Winter ohne Mantel getragen werden kann. Der Rock mit schmaler Silhouette bietet durch eine im Vorderteil eingelegte Falte genügend Bewegungsfreiheit. Hübsches Detail sind die bezogenen Knöpfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jacke aus dunkelrotem Tweed. Körpernah und etwa hüftlang geschnitten mit schönem, kurzem Revers und Schmuckknöpfen aus schwarzem Lackleder. Eine Schnittform, die zu Hosen ebenso schön getragen werden kann wie zu Röcken und Kleidern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jacke in klassischem Hellgrau mit Schalkragen und angearbeitetem Schößchen. Eine Besonderheit liegt hier in den eingelegten Falten im Rückenteil, die in Rosa hervorgehoben sind. Bezogene Knöpfe runden den extravaganten Ausdruck ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezauberndes Cape aus rotkariertem Tweed. Die großzügige Kapuze ist mit einem Kunstpelz eingefasst. Geschlossen wird das gemütliche Cape mit großen Knebelknöpfen an Schlaufen aus echtem Leder. Zwei Eingriffe sichern die Bewegungsfreiheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mantel aus schwarz-grau-lila kariertem Tweed. Der Mantel wird zweireihig geschlossen mit glänzenden Lacklederknöpfen. Der halsferne Schalkragen bietet Platz für einen Schal. Nach unten hin ist der Mantel glockig ausgestellt. Der rustikale Tweed bildet einen schönen Gegensatz zu der ausgesprochen weiblichen Schnittführung.